Seelenfutter

Essen ist so viel mehr als nur Nahrungsaufnahme. Es ist Energie, Entspannung, Meditation, Genuss, Gesellschaft, Belohnung, Gemeinschaft, Event, Sinnesrausch, Freundschaft. Wenn ich schnipple, rühre und backe, komme ich zur Ruhe. Und ein gutes Stück Apfel-, Käse- oder Marmorkuchen kann (fast) jeden noch so miesen Tag retten.


Ein Frühstücks-Klassiker: Bircher Müsli

Guten Morgen, ihr Naschkatzen! Heute gibt es ausnahmsweise mal wieder etwas Gesundes – ich bin nämlich total erkältet, das ist hochschwanger wirklich kein Spaß. Also: Vitamine müssen her! Und wie sagt man so schön? An apple a day keeps the doctor away. Und nachdem ich kürzlich im Ufer Café ein fantastisches Bircher Müsli gegessen habe, dachte ich mir: Das ist mal eine richtig leckere Art, den Apfel zu "verpacken". Probiert's aus, es lohnt sich!

mehr lesen 0 Kommentare

Easypeasy Nektarinen-Pfirsich-Tarte

Jippieh, meine KitchenAid ist zurück! Endlich wieder Kuchen backen! Damit sich schnell ein Erfolgserlebnis einstellt, habe ich diese Nektarinen-Pfirsich-Tarte gebacken. Ein einfacher Mürbeteig mit Obst, kein Geheimnis, kein Chichi. Schön fruchtig und sommerlich. Und statt die Tarte in einer Form zu backen, wird der Teig einfach über die Früchte geschlagen. Kann jeder, schmeckt toll und sieht – finde ich – schön rustikal-lecker aus.

mehr lesen 0 Kommentare

Sommerlicher Himbeer-Bananen-Streusel-Kuchen

Meine Güte, ist das warm! Seit Tagen brennt die Sonne, 25 Grad aufwärts, mehr als eine Woche, und das in Hamburg – ein Wunder! Eigentlich finde ich es furchtbar, wenn Leute jammern, dass es ihnen zu warm sei (den selben Menschen ist es nämlich sonst zu kalt, zu nass oder zu glatt). So langsam fange ich allerdings selbst an, zu nörgeln. Ich hab auch einiges mit mir rumzuschleppen: Die riesige Baby-Kugel vor mir wird immer größer und schnürt mehr und mehr Luft ab. Zudem habe ich mir nach einem langwierigen Magen-Darm-Infekt direkt noch eine Sommergrippe eingefangen und das Atmen fällt noch schwerer. Bleibt nur eins: Sonnenschirm aufspannen, Kuchen essen und Kräfte sammeln.

mehr lesen 0 Kommentare

Österlicher Hefezopf mit Rosinen

Frohe Ostern, ihr Häschen! Wie verbringt ihr die Feiertage? In meinem Leben hat Ostern nie eine große Rolle gespielt. Klar, als Kind gab's die lustige Eiersuche, später ein farbiges Ei zum Frühstück. Keine großen Traditionen. Auch dieses Jahr bleib ich ganz gemütlich zuhause und hatte über das lange Wochenende mal wieder Zeit zum Backen. Das Ergebnis ist ein ganz traditionelles Oster-Essen, das auch abseits der Feiertage und ohne große Oster-Ambitionen super schmeckt: ein Hefezopf mit Rosinen!

mehr lesen 0 Kommentare

Easy peasy Tomatensuppe

Seid ihr auch bereit für den Frühling? Sehnt ihr euch nach Sonnenstrahlen, Ballerinas an den Füßen, der schicken, kurzen Lederjacke und Radfahren ohne dicke Handschuhe? Ich werd bei all den grauen, kalten, nassen Tagen so langsam depressiv. Da hilft nur eine heiße Suppe in einer kräftigen Gute-Laune-Farbe!

mehr lesen 0 Kommentare

Der Klassiker: Marmorkuchen wie bei Oma

Als mein Freund gestern erzählte, dass er an Weihnachten leckeren Marmorkuchen bei seiner Oma gegessen hat, hab ich direkt Appetit bekommen. Obwohl es schon spät am Abend war, musste ich mich sofort in die Küche stellen und losbacken. Der klassische Marmorkuchen ist recht schnell gemacht und wer gern backt, hat eigentlich alle Zutaten immer im Haus. Das Ergebnis: saftig, schokoladig, einfach gut. Geht immer, schmeckt allen. Nicht umsonst einer meiner Lieblingskuchen!

mehr lesen 0 Kommentare

Knuspermüsli Deluxe: Homemade Honig Mandel Granola

Fröhliche Weihnachten (schon fast nachträglich), ihr Naschkatzen! Entschuldigt bitte, dass ich die ganze Weihnachtszeit einfach ausgelassen habe. Natürlich wurde gebacken – aber irgendwie war so viel los, dass ich mit dem Fotografieren und Bloggen nicht hinterhergekommen bin. Manchmal muss man einfach Prioritäten setzen. Und das Plätzchen-Essen war im Dezember einfach wichtiger als das Drüber-Schreiben! Dafür gibt es jetzt ein wunderbares Neujahr-Rezept.

mehr lesen 0 Kommentare

Rüblikuchen, Möhrenkuchen, Lieblingskuchen!

Alle schreiben über Spekulatius, Kekse und Stollen – und was mach ich? Ich back 'nen Oster-Kuchen. Rüblikuchen, auch Möhrenkuchen genannt, ist eigentlich ein typischer Frühlingskuchen. Da ich ihn aber so unglaublich lecker finde, gibt's den hier auch zur Vorweihnachtszeit. Und Möhren/Karotten findet man im Supermarkt ja zum Glück das ganz Jahr. Und mit ein bisschen Zimt (ihr wisst ja, ich liebe Zimt...) wird es fast schon winterlich. Leckerschmecker!

mehr lesen 0 Kommentare

Zucchini-Nuss-Kuchen – so schmeckt grünes Glück!

 „Zucchini macht mich skeptisch“, war der erste Kommentar meines Freundes. Verständlich. Geriebenes Grünzeug und süßer Kuchen passen nicht wirklich zusammen. Doch seine Skepsis war nach dem ersten Bissen verflogen. „Boah, ist der lecker“, hieß es dann nur noch. Und schwupps, schon war das zweite Stück verschwunden. Diese Begeisterung teile ich voll und ganz. Die Zucchini sorgt für einen saftigen, lockeren Teig, der Geschmack kommt von den Nüssen und einer guten Portion Zimt. Leeeeeecker!

mehr lesen 0 Kommentare

Einmal alles, bitte: Schoko-Kokos-Nutella-Muffins

Schokokuchen wär mal wieder was. Oder irgendwas mit Kokos, mit einem exotischen Touch? Mh. Oder einfach Nutella. Nutella geht immer und Nutella mag jeder. Wieso nicht einfach alles? Diese Muffins haben es in sich – im wahrsten Sinne des Wortes. Der Schoko-Kokos-Teig wird allen schmecken, die Bounty-Schokoriegel mögen, und der cremige Nutella-Kern ist eine genussvolle Überraschung. Das Rezept habe ich übrigens hier auf Chefkoch.de gefunden, allerdings hab ich Zimt weggelassen. Lasst es euch schmecken, ihr Naschkätzchen!

mehr lesen 0 Kommentare

Geht immer: Veganer Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

Vielleicht habt ihr meinen Tipp für den Herzapfelhof im Alten Land schon gesehen – ach, war das ein toller Tag! Mit 10 Kilo frischen Äpfeln bewaffnet musste natürlich direkt ein Apfelkuchen gebacken werden. Saftig, fruchtig, superlecker. Damit alle mitessen können, hab ich ein veganes Rezept gewählt. Siehe da: Der Kuchen war der beliebteste auf dem Kuchenbuffet und die Veganer hatten Glück, wenn sie noch ein Stück abbekommen haben. Hach, allein diese Zimtstreusel... ein schnelles Schmeckt-Immer-Geht-Immer-Rezept!

mehr lesen 0 Kommentare

Lemon Curd Cheesecake

Es wird mal wieder Zeit für so eine richtige Schlemmerei! Und bevor die Weihnachtszeit losgeht, darf es ruhig nochmal frisch und zitronig schmecken. Der Lemon Curd Cheesecake ist einer meiner absoluten Lieblingskuchen – alles andere als leicht, dafür aber sooo lecker. Die Basis: Keksboden und ein cremiger American Cheesecake. Der Clou: Lemon Curd. Die Zitronencreme ist vor allem in Großbritannien und Nordamerika verbreitet und wird dort nicht nur in Kuchen und Desserts, sondern auch als Brotaufstrich gegessen. Unbedingt ausprobieren!

mehr lesen 0 Kommentare

Annabananas Bananenbrot (+ Cake-Topper!)

Der "Spitzname" Annabanana, Ännabanäna ausgesprochen, begleitet mich seit Jahren. Vielleicht, weil es so lustig klingt, vielleicht aber auch, weil Bananen schon immer mein Lieblingsobst waren. Am liebsten mag ich sie im Müsli oder pur. Wenn aber mal zwei, drei Bananen zu braun geworden sind, um sie unverarbeitet zu essen, landen sie im Teig. "Brot" ist übrigens eigentlich der falsche Begriff – es handelt sich um nichts anderes als einen grandiosen Rührkuchen. Darf ich präsentieren: Annabananas Bananenbrot mit Mandeln und Schokolade!

mehr lesen 0 Kommentare

Nektarinen-Streusel-Kuchen

Habt ihr auch ein Lieblings-Sommer-Obst? Ich könnte jeden Tag Pfirsiche und Nektarinen essen. Köööstlich! Am besten so richtig vollreif und saftig, sodass man sich nach dem Essen die Hände waschen muss. Hach, herrlich. Und da der Sommer bekanntlich immer schneller vorbei ist, als uns lieb ist, gibt's bei mir nun diesen leckeren easypeasy Nektarinen-Streusel-Sommer-Kuchen. So yummy! Das Rezept ist supereinfach nachzubacken – kann jeder, schmeckt jedem. So schmeckt der Sommer im Hause Tut gut!

mehr lesen 0 Kommentare

Rainbow Cookies: Ehe für alle – Kekse für alle!

Endlich! Gestern wurde sie beschlossen: die Ehe für alle. Wird aber auch Zeit! Denn Liebe ist Liebe, egal ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann oder Frau und Frau. Ich hab noch nie verstanden, wie man ein Problem mit Homosexuellen haben kann. Soll doch jeder lieben wie und wen er will – Hauptsache, es gibt Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und ein bisschen mehr Liebe in der Welt. Zur Feier des Tages gibt es von mir heute Rainbow-Cookies / Regenbogen-Kekse. Auf die Gleichheit, Vielfalt, Liebe und das bunte Leben!

mehr lesen 0 Kommentare

Vegane Wachmacher-Mandel-Kakao-Kekse

Na, wie habt ihr das fabelhaft schöne Sommer-Wochenende verbracht? Garantiert nicht am Backofen, oder? Ich konnte mir auch beim schönsten Sonnenschein mein Sonntags-Ritual nicht verkneifen – Backen macht einfach glücklich. Passend zum Sommer gibt's heute was Gesundes: vegane Mandel-Kakao-Schnecken! Mit Dinkelmehl und Rohrohrzucker, das klingt schon so gesund, dass sie fast nicht mehr schmecken können. Tun sie aber, und wie! Und dank Guarana im Kakaopulver machen sie sogar fit. Na also!

mehr lesen 0 Kommentare

Sommerliches Cheesecake-Träumchen mit Blaubeer-Swirl und Manner-Keks-Boden

Ich liebe die Beeren-Zeit! Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren – freut ihr euch auch so riesig über das Obstangebot? Hach! Da wir nicht nur Blaubeeren im Kühlschrank hatten, sondern auch viel zu viel Frischkäse von unserer Einweihungsparty übrig war, stand mein Plan: Ein Cheesecake mit Blaubeer-Swirl und leckerem Manner-Keks-Boden muss her! Das Rezept hab ich selbst entwickelt. Der Cheesecake ist zwar beim Abkühlen aufgerissen, aber das tut dem Genuss keinen Abbruch. Hey, Sommer, bleib doch noch – du schmeckst so gut!

mehr lesen 0 Kommentare

Geburtstags-Bananen-Erdbeer-Streuselkuchen

Sagt mal, wo ist eigentlich die Zeit hin? War nicht gerade erst Weihnachten? Haben wir nicht gerade erst aufs neue Jahr angestoßen? Einmal nicht aufgepasst, schon sind die Osterhasen wieder aufgegessen. Und ich bin wieder ein Jährchen älter. Aber was soll's. So ein Geburtstag ist ja auch was Schönes. Es gibt Geschenke, Sekt, jeder ist lieb und man darf Kuchen ohne Ende essen. Als Büro-Geburtstagskuchen gab es dieses Jahr einen Bananen-Erdbeer-Streuselkuchen und den weltbesten Schokoladenkuchen, den aufmerksame Leser längst kennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Super Fudgy Brownie Cookies

Wer Cookies am liebsten schön dünn und knusprig mag, muss gar nicht erst weiterlesen. Alle Fans von weich-schokoladigen, "fudgy" Naschereien sind hingegen genau richtig. Als ich diese Kekse bei Pinterest gefunden habe, war ich sofort hin und weg. Die MUSSTE ich nachbacken: superschokoladig, schön sabschig-weich, fast wie ein Brownie im Cookie-Kostüm. Verboten gut. Danke Miss Blueberrymuffin für dieses fabulöse Rezept! Und euch viel Spaß beim Nachbacken!

mehr lesen 0 Kommentare

Das gesündeste Bananenbrot aller Zeiten

Na, wie haltet ihr es so mit euren guten Vorsätzen? Ich habe mir erst gar keine gemacht, da ich mein Nachkatzen-Gen sowieso nicht ausschalten kann. Manche Dinge akzeptiert man eben mit dem Alter. Trotzdem setze ich ab und zu auf gesunde Rezepte. Zum Glück liebe ich Salate und Obst sowieso. Desserts und Kuchen, die ich ebenso liebe, sind allerdings dann doch eher kein Fit-Food. Aber ich habe es gefunden. Ein Bananenbrot ohne Zucker, ohne Fett und nur mit Vollkornmehl. Und es schmeckt trotzdem. Knaller, oder?

mehr lesen 0 Kommentare

Auf das neue Zuhause: Spinat-Ziegenfrischkäse-Quiche

Es ist ruhig geworden bei Tut gut. Nicht, weil mir die Lust am Backen vergangen ist, nicht, weil ich euch vergessen habe, sondern weil es in meinem Leben Dinge gab, die einfach für eine Weile wichtiger waren, als mein Blog: Ich bin umgezogen! Langsam komme ich im neuen Zuhause an. Und – na klar – auch der Ofen wurde schon ausprobiert. Bevor ist euch das Rezept dieser köstlichen Spinat-Ziegenfrischkäse-Quiche verrate, erzähle ich euch noch von den Gedanken, die ich mir in den letzten Tagen gemacht habe.

mehr lesen 0 Kommentare

Schoko-Nuss-Würfel und die besten Vanillekipferl der Welt

Einen wunderbaren 4. Advent, ihr kleinen Weihnachtselfen! Es ist der 18. Dezember und es lässt sich nicht mehr ignorieren: Weihnachten steht vor der Tür! In sechs Tagen ist schon Heiligabend. Ach, ich freu mich drauf. Auf den festlich geschmückten Baum, auf ein leckeres Essen, auf das Wiedersehen mit alten Freunden. Und ich hab das Plätzchen- und Kekse-Essen eigentlich nie satt. Deshalb gibt es nach den Lemon Curd Rauten heute zwei weitere Lieblingsrezepte: Macht euch gefasst auf Vanillekipferl und Schoko-Haselnuss-Würfel!

mehr lesen 0 Kommentare

Sauer macht glücklich: Lemon Curd Rauten

Huch, schon der 3. Advent! Eigentlich sollten die Keksdosen längst gefüllt sein. Ich bin dieses Jahr ganz schön spät dran mit der Weihnachtsbäckerei – heute war es aber endlich soweit. Stunden über Stunden habe ich in der Küche geknetet, ausgerollt, geröstet und den Ofen auf Hochtouren laufen lassen. In dieser Woche werde ich euch meine drei Favoriten hier vorstellen. Den Anfang macht das ausgefallenste Rezept: Lemon Curd Rauten! Viel zu fancy, viel zu komplex? Nee! Ganz einfach und so lecker, dass ihr es unbedingt ausprobieren solltet.

mehr lesen 0 Kommentare

Bananen-Hafer-Walnuss-Brot – Resteverwertung Deluxe

Der Bananenverzehr ist ja eine Wissenschaft für sich. Die einen mögen sie am liebsten grün und fest, die anderen passen den Moment zwischen Grün und den ersten braunen Pünktchen ab, manche lieben sie richtig süß. Doch irgendwann sind sie sie fast schwarz von außen und haben braune Stellen innen... Zwei dieser Exemplare hatte ich in meiner Obstschüssel. Wegschmeißen? Bloß nicht! Denn jetzt sind sie perfekt fürs Bananenbrot. Ich hab eine Variante mit Walnüssen, Hafer und Vollkornmehl entwickelt – Achtung, extrem hoher Suchtfaktor!

mehr lesen 2 Kommentare

moki's goodies – Frühstück, Kuchen & Glückseligkeit

"Lass uns mal zu moki's goodies gehen, es ist so schön dort!", sagte eine liebe Kollegin und Freundin zu mir. Das Café liegt ganz bei mir in der Nähe, trotzdem war ich noch nie da. Kurze Wege, gutes Frühstück? Klingt perfekt! Und tatsächlich: Die Location war ein Volltreffer. Kuschelig eingerichtet, gesunde, leckere Karte, liebe Menschen – genussvoller kann ein Sonntag kaum starten!

Ich entschied mich für die Acai-Bowl (#fitfood und so), meine Freundin für einen Joghurt mit Früchten und leckerem Crunch. Meine Freund nahm zur Acai-Bowl noch ein Rührei dazu. Das sah nicht nur alles "very instagrammable" aus, sondern schmeckte auch super. Dazu Tee für mich und Elbgold-Kaffee für die anderen. Knüller! Aber seht selbst.

mehr lesen 1 Kommentare

White Chocolate Raspberry Muffins

Ich nenne sie Frostschutzbeeren!

Die Himbeeren in den White Chocolate Raspberry Muffins bringen ein bisschen sommerliche Frische in die kalte Jahreszeit. Die säuerlichen Früchte in Kombination mit der süßen Schokolade und den gemahlenen Mandeln – herrlich, sag ich euch! Die lockeren Muffins kommen genau richtig, um den Winterspeck-Heißhunger zu stillen. Müsst ihr probieren!

mehr lesen 0 Kommentare

Für kuschlige Herbst-Sonntage: Riesen-Zimtschnecke

Brrr, es ist kalt geworden! Doch das macht nichts, ich mag den Herbst. Wenn die Sonne durch die Wolken blinzelt, leuchten die Blätter in tausend warmen Farben. Wenn es nieselt und stürmt, wird es Zuhause richtig gemütlich. Filme gucken auf dem Sofa. Tee trinken. Bücher lesen. Unter Wolldecken einkuscheln und morgens noch fünf Minuten länger im warmen Bett liegen bleiben. Die Welt aussperren, sich Zeit nehmen. An solchen Tagen schmeckt diese Riesen-Zimtschnecke übrigens besonders gut!

mehr lesen 0 Kommentare

Schoko-Schock Kuchen – Seelenfutter vom Feinsten!

Manchmal muss es einfach Schokolade sein. Low Carb, Low Fat, macht ihr euren Schlankheitswahn doch alleine – ich bin und bleibe Genussmensch. Und deshalb muss es ab und an so wunderbar süße Sünden wie diesen Schoko-Schock Kuchen geben. Chia-Samen und Acai-Beeren hin oder her, die wahren Superfoods sind doch die, die uns dieses wohlig-warme Gefühl im Bauch hervorrufen, die uns an glückliche Zeiten erinnern, die Kopf und Seele entspannen. Ein Biss(ch)en (Sorgen-)Freiheit.

mehr lesen 0 Kommentare

Urban Foodie – Hamburger Hipster Food-Spot

Ein eigener Laden. Davon hat wahrscheinlich fast jeder schon mal geträumt. Die "Zu vermieten"-Schilder an leeren Schaufenstern sind für Gründer das, was weiße Blätter für Autoren sind. Spielwiese. Ein Neuanfang. Tagträume, Keimzellen. Ob Atelier, Agenturbüro, Café, Restaurant, Werkstatt oder Modeboutique – fast jeder von uns hatte schon mal diesen Gedanken, etwas eigenes zu starten. Und fast jeder von uns hat auch schon mal diese Idee mit Freunden geteilt. Bei Wein oder Bier, man hat geplant, gelacht, angestoßen, und meistens vergessen und verworfen. Doch manche Menschen denken weiter. Planen ernsthaft, nüchtern und trotzdem mit der nötigen Euphorie. Was dabei herauskommt, sieht man jetzt am Großen Burstah 1 in der Hamburger City. Hier hat das neue Deli Urban Foodie eröffnet. Gegründet von zwei Freundinnen, die ihre Idee nicht vergessen haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Klassiker: Käsekuchen mit Kirschen

Meine Güte, war das ein herrlich sonniges Wochenende! Draußen sitzen, kalten Weißwein trinken, spazieren gehen, schnacken, Sonnenbrille tragen, ärmellose Tops tragen, Vitamin D tanken... sogar Altpapier wegbringen macht bei so einem Wetter Spaß! Die Sonne hilft der Laune, dem Leben, der Liebe. Alles ist plötzlich halb so wild.
Ans Backen habe ich eigentlich nicht gedacht. Viel zu warm. Dann noch den Ofen anschmeißen? Nee, danke! Stattdessen gab es Feldsalat mit Ziegenkäse und Erdbeeren, frisches Obst und mal eine Käsestulle gegen den Hunger. Warmes Essen wurde tunlichst gemieden. Doch als ich Sonntagabend nach Hause kam, es draußen kurz regnete und ich über die Woche im Büro nachdachte, kam dann doch die Lust auf etwas Nervennahrung. Damit meine Kollegen und ich ganz entspannt in die Woche starten können. Denn mit einem Stückchen Kirsch-Käsekuchen auf dem Schreibtisch ist alles halb so wild. Das ist so ähnlich wie mit der Sonne.

mehr lesen 0 Kommentare

So schnell geht lecker: Feldsalat mit Erdbeeren und Ziegenfrischkäse

Richtig lecker wird's ja oft erst, wenn man sich Zeit nimmt. Wenn man schmort, einkocht, eindicken lässt, schnibbelt, einlegt. Mag ja alles sein, aber wenn die Lust auf etwas Gutes groß und die Geduld ganz klein ist, muss es schnell gehen. Im Supermarkt überfiel es mich dann heute: Feldsalat! Erdbeeren! Ziegenkäse! Drei schnelle Komponenten, die zusammen ganz fabelhaft schmecken.

mehr lesen 0 Kommentare