Äpfel selber pflücken auf dem Herzapfelhof

Es ist doch so: Wenn man in einer Stadt lebt, in der andere Menschen Urlaub machen, sieht man oftmals weniger Sehenswürdigkeiten, als wenn man Urlauber ist. Soll heißen: Obwohl ich seit fast 10 Jahren in Hamburg lebe, war ich vor 1,5 Jahren zum ersten Mal auf dem Michel und bis vor 2 Wochen noch nie im Alten Land Äpfel pflücken. Das hat sich nun endlich geändert – und es war sooo schön! Auf dem Herzapfelhof in Jork im Alten Land gibt es saftige, knackige Äpfel frisch vom Baum.

An einem überraschend sonnigen Samstag fuhren wir also mit unseren Rädern los. Von Groß Borstel bis ins Alte Land ist es ganz schön weit – und man muss die Elbe überqueren. Also nutzten wir U-Bahn und HVV-Fähre (U3 bis Landungsbrücken, dann mit dem Schiff rüber zum Anleger Finkenwerder). Nun ab aufs Rad, ums Airbus-Gelände rum und immer am Deich entlang. Ein herrlicher Weg für eine Radtour – inklusive Schafe-Gucken auf dem Deich! Mit der frischen Brise im Gesicht und dem Blick auf die große Stadt auf der anderen Elbseite radelten wir bis nach Jork, bogen dort ab und suchten nach einem Obsthof, bei dem man nicht nur im Hofladen einkaufen, sondern selbst Hand anlegen konnte. Wenn schon frische Äpfel, dann selber pflücken! Wir landeten beim Herzapfelhof Lühs, einer riesiges Anlage mit unfassbar vielen Äpfeln. Mit Bollerwagen und Pflück-Karte bewaffnet gingen wir durch die Reihen, staunten über die vollbehangenen Äpfelbäume und naschten, so viel es geht. Das ist nämlich ausdrücklich erlaubt: so lange pflücken wie man will und so viele Äpfel direkt aufessen, wie man will.

Das Ergebnis: 10 Kilo frische Äpfel und ein herrlicher Tag an der Luft, der so richtig gut tat. Eine grandiose Auszeit vom Alltag – direkt vor der Haustür. Wer jetzt noch pflücken will, sollte sich beeilen, denn die Erntezeit endet etwa Mitte Oktober. Wir zehren noch eine Weile von unseren frischen Hofäpfeln, die wir selbst vom Baum geholt haben. Und zum Abschluss noch einen Wortwitz, den ich mir nicht verkneifen kann: Im Alten Land verstehe ich den Hype um die neuen Apple-Produkte...

Auf den Äpfeln könnt ihr beispielsweise vegane Apfel-Muffins, einen Apfelkuchen mit Mandelstreuseln oder einen Schokokuchen mit Apfel backen!

Macht's euch schön, ihr Lieben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0